Die Duschrinnen von Joulia® haben einen integrierten Wärmetauscher aus Kupfer, in dem das der Dusche zufließende 12 °C kalte Frischwasser durch das warme Abwasser auf bis zu 25 °C vorerwärmt wird. Dadurch wird an der Mischbatterie deutlich weniger Heißwasser gebraucht, um die zum Duschen gewünschte Wassertemperatur einzustellen. Je nach Variante der Duschrinne können so zwischen 30 und 60 % der Wärmeenergie aus dem Abwasser zurückgewonnen werden.

Das ergibt für einen 4-Personenhaushalt eine jährliche Einsparung von bis zu 2.700 kWh, 500 kg CO2 und 300 EUR, so dass die Duschrinne sich in wenigen Jahren amortisiert.

Montiert werden die Duschrinnen bei Neubau oder Sanierung im Estrich. Ein Siphon mit 50 mm Sperrwasserhöhe ist integriert. Sichtbar beim Duschen ist nur die hochwertige Rinnenabdeckung aus Edelstahl. Im Betrieb müssen die Duschrinnen dann nur noch einmal pro Monat geöffnet und gereinigt werden.

Die Duschrinnen haben einen vom Passivhaus-Institut in Darmstadt zertifizierten Wirkungsgrad, sind durch den DVGW freigegeben und entsprechen der DIN 94678. Auch ist die Duschwasser-Wärmerückgewinnung durch die KfW im Rahmen der BEG-Förderung anrechenbar. Die Joulia-Duschrinnen sind in Europa bereits über 10.000 mal installiert worden. Da sie äußerst effizient und gleichzeitig sehr wertig sind, wurden sie bereits mit über 20 Preisen von verschiedenen Organisationen aus mehreren Ländern ausgezeichnet.